Zahlen

Abrechnungscheck

Oftmals sind sich Zahnärzte nicht sicher, ob in ihrer Praxis richtig und vollständig abgerechnet wird. Im Abrechnungscheck wird daher die gesamte Abrechnungspolitik eines Unternehmens analysiert, auf Optimierungsmöglichkeiten überprüft und weitere Abrechnungspotenziale erhoben und offen gelegt. Dies erfolgt entweder vor Ort in der Zahnarztpraxis oder über eine gesicherter VPN – Verbindung in der praxiseigenen Software.

Im Focus liegen dabei die Themen Faktorbemessung, Vollständigkeit und Begleitleistungen, Leistungsketten, Analogien und Chairside Leistungen. Im Anschluss erfolgt die Einweisung der Mitarbeiter in die optimierten Abrechnungsvorgänge.

Dokumentationsschulung

Die vollständige Dokumentation ist in der Zahnarztpraxis unerlässlich. Nicht nur werden dadurch Honorarverluste durch nicht dokumentierte Leistungen aufgedeckt und künftig vermieden, auch in der Wirtschaftlichkeitsprüfung müssen Praxisinhaber eine vollständige Dokumentation nachweisen. Fehlt diese, kann das Rückzahlungen an die kassenzahnärztlichen Vereinigungen nach sich ziehen.

Die Schulung beginnt mit der Erhebung des Ist- Zustandes in der Dokumentation. Einen Tag lang werden die tatsächlich erbrachten Leistungen, Umstände und Schwierigkeiten dokumentiert. Anschließend werden die Einträge der Mitarbeiter mit den zu dokumentierenden Leistungen und Behandlungsumständen verglichen und Lücken in der Dokumentation offen gelegt. Im Anschluss folgt die Schulung der Mitarbeiter, damit künftig Honorarverluste und Dokumentationslücken vermieden werden.

Wirtschaftlichkeitsprüfung

Im Durchschnitt werden deutschlandweit in jedem Quartal zwei Prozent der Zahnärzte mit einer Kassenzulassung einer Zufälligkeitsprüfung unterzogen. Stellen sich hierbei signifikante Abweichungen und Auffälligkeiten heraus, erreicht die Praxisinhaber daraufhin der Bescheid über die Wirtschaftlichkeitsprüfung.

Was ist nun zu tun? Welche Fristen müssen eingehalten werden? Wie sind die Ansprüche an Dokumentation und Befundung? Was sind praxiseigene Besonderheiten und kompensatorische Einsparungen? Sollte ich eine Stellungnahme verfassen, und wenn ja, worauf kann ich mich berufen?

In dieser Situation unterstütze ich Sie. Gemeinsam erörtern wir Ihre individuellen Praxisbesonderheiten, stellen kompensatorische Einsparungen als weitere Argumentationsgrundlage heraus und verfassen Ihre Stellungnahme. Während des gesamten Prozesses stehe ich Ihnen beratend zur Seite.

Einarbeitung fachfremder in die Abrechnung

Der Fachkräftemangel hat auch in der Dentalen Branche seine Spuren hinterlassen. Immer häufiger stellen Zahnärzte deshalb „fachfremde“ Mitarbeiter ein. Nicht selten handelt es sich dabei auch um den eigenen Lebenspartner, der sich branchenfremd in die zahnmedizinische Abrechnung einarbeitet.

In diesem Prozess unterstütze ich Sie. Schritt für Schritt arbeite ich die betreffenden Mitarbeiter in die Abrechnung ein und begleite die Abrechnungsprozesse – vor Ort oder über VPN- gestützte Online- Schulungen.

Hierbei werden den Mitarbeitern die praxiseigenen Abrechnungsprozesse in der Software des Unternehmens vermittelt, sodass langfristig eine profunde Abrechungskompetenz und die Unabhängigkeit der Zahnarztpraxis von externen Dienstleistern hergestellt wird.

Perfekter Patientenempfang

„Wie war noch mal der Name?“ So oder ähnlich werden Patienten immer wieder in Praxen begrüßt. Hohes Patientenaufkommen, fehlende Hygiene in der Kommunikation (verbal und nonverbal) und nicht optimal gelöste Prozesse an der Rezeption haben einen direkten Einfluss auf den Empfang, die Visitenkarte Ihrer Praxis, und prägen so die Außendarstellung Ihres Unternehmens. Auch fordernde, anspruchsvolle oder unzufriedene Patienten, lange Wartezeiten und Missverständnisse beeinflussen diese Außenwirkung.

In dieser Inhouse- Schulung erfolgt im laufenden Praxisalltag die Analyse in Bezug auf Optimierungsbedarfe in Kommunikation, Organisation, Zeitmanagement und Service. Den Mitarbeitern an der Rezeption werden situationsgerechte Optimierungsmöglichkeiten an die Hand gegeben. Auch werden Strukturen geschaffen, die von der Grund- bis zur  Begeisterungsanforderung patientengerechte Prozesse in Ihrem Unternehmen umsetzen. Das Ziel dieser Schulung sind ein besseres Zeitmanagement, professionelles Telefon- und Terminmanagement und eine seriöse und begeisterungsfähige Atmosphäre in Ihrem Empfangsbereich.